Niehoff & De Jong
Schriftsachverständige
 
 
 

Der Name Niehoff & De Jong steht für einen Zusammenschluß von Sachverständigen auf dem Gebiet von Schrift- und Urkundenuntersuchung. Diese forensische Disziplin beschäftigt sich mit schriftlichen Erzeugnissen zur Ermittlung ihrer Echtheit, der Herstellungstechnik und zur Identifizierung des Schrifturhebers im Dienste der Rechtsprechung. Sie beschäftigt sich nicht mit Linguistik (Sprachwissenschaft) oder mit Graphologie, d.h. einem möglichen Zusammenhang zwischen Handschrift und Charakter.

Die forensische Schriftuntersuchung umfaßt folgende Fachgebiete:
- Handschriftenuntersuchung 
- Untersuchung technisch gefertigter Schriften 
- Spezielle Materialuntersuchung

Niehoff & De Jong ist assoziiertes Mitglied von ENFSI (European Network Forensic Science Institutes) und die Sachverständigen sind von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellt und vereidigt für das Sachgebiet Handschriftenuntersuchung sowie Mitglieder der Gesellschaft für Forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V. Wir sind in Ermittlungs-, Straf-, und Zivilverfahren tätig und unsere Auftraggeber sind die Gerichte, die Staatsanwaltschaft, die Polizei und Rechtsanwälte. Die technische Ausstattung des Labors entspricht den internationalen Standards.

 

Unsere Dienstleistung umfaßt die folgenden Aktivitäten:
- Echtheits- und Urheberschaftsprüfung von Text- und Unterschriften
- physikalisch-technische Untersuchung von Urkunden
- Altersbestimmung durch Schriftvergleichung
- Sichtbarmachung und Entzifferung von Schriften
- Beratung


Die Sachverständige

 

Mechthild Niehoff, Hochschulstudium an der Universität Münster (Biologie und Germanistik), Ausbildung zur Schriftsachverständigen an der Universität Mannheim, seit 1989 als freiberufliche Sachverständige für Gerichte und Staatsanwaltschaften in Hamburg und Umgebung tätig. Von der Handelskammer Hamburg öffentlich bestellt und vereidigt für das Sachgebiet Handschriftenuntersuchung sowie Mitglied der Gesellschaft für forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V


 

Wim de Jong, Hochschulstudium in den Niederlanden, Ausbildung zum Schriftsachverständigen an der Universität Mannheim. Bis 2000 als Sachverständiger für die niederländischen Justizbehörden und danach als freiberuflicher Sachverständiger in Deutschland und in den Niederlanden tätig. Von der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen öffentlich bestellt und vereidigt für das Sachgebiet Handschriftenuntersuchung sowie Mitglied der Gesellschaft für forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V.